Unterhalt

Normalerweise errechnet sich der Unterhalt eines Ehepartners nach der 3/7-Methode. Wenn man das unterhaltsrelevante Nettoeinkommen des Pflichtigen errechnet hat, stehtMehr

§ 1613 BGB Solange der Unterhaltspflichtige seine Bemühungen um die Erlangung einer besser bezahlten Arbeitsstelle nicht konkret nachweist, ist seinemMehr

Nach Inkrafttreten der neuen gesetzlichen Regelungen zum Unterhalt (ab dem 1.10.2008) kommt es in vielen Auseinandersetzungen darauf an, ob derMehr

Grundsätzlich ist der Unterhaltsanspruch der Mutter eines nichtehelichen Kindes auf die Dauer von 3 Jahren befristet. Insbesondere wenn kindbezogene (z.B.Mehr

In Auseinandersetzungen über Ehegattenunterhalt kommt es immer häufiger zu folgendem: Der umgangsberechtigte Elternteil möchte vorab die finanziellen Aufwendungen abgezogen bekommen,Mehr